Vattenfall Hydro Germany

Vattenfall betreibt in Deutschland Wasserkraftanlagen mit einer installierten Leistung von ca. 3000 Megawatt. Dazu gehören Laufwasserkraftwerke und Pumpspeicherwerke in den Bundesländer Thüringen, Sachsen, Sachsen-Anhalt und Schleswig-Holstein. Vattenfall ist der größte Betreiber von Wasserkraftanlagen in Deutschland.

Pumpspeicherwerke (PSW)
PSW sind zurzeit die einzigen großtechnisch und kommerziell verfügbaren Speicher für schwankende Elektrizität aus Erneuerbaren Energien (EE) in Deutschland.Moderne Anlagen wie das PSW Goldisthal in Thüringen und Markersbach in Sachsen sind in ca. 100 Sekunden auf vollem Pump- bzw. Turbinenbetrieb. Sie nehmen überschüssigen Strom aus dem Übertragungsnetz auf und pumpen damit Wasser in ein höher gelegenes Becken. Bei Bedarf wird dieses wieder abgelassen und treibt über eine Turbine den Generator an, es wird Strom erzeugt.Sie dienen somit zur Deckung der Spitzenlast und durch die Bereitstellung von Regelenergie vor allem dem Ausgleich von Lastschwankungen im Übertragungsnetz. Zudem wird durch die Vorhaltung von Minuten- und Dauerreserveleistung ein wesentlicher Beitrag zur Versorgungssicherheit geleistet. Durch ihre Fähigkeit bei Netzausfall eigenständig im Turbinenbetrieb zu starten, spielen sie eine zentrale Rolle bei der Netzaufbaustrategie der Netzbetreiber.

Diese hohe Flexibilität und die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten machen Pumpspeicherwerke zu einem wichtigen Bestandteil bei der erfolgreichen Umsetzung der Energiewende.

Laufwasserkraftwerke
Vattenfall betreibt in Thüringen drei Laufwasserkraftwerke mit Leistungen zwischen 2 – 4 MW. Sie liegen an den Flüssen Saale und Wisenta und können rund um die Uhr ökologischen Strom erzeugen.

Weitere Informationen unter www.vattenfall.de