PSW-Dienstleistungen mit hohem energiewirtschaftlichen Nutzen.

Die Tabelle gibt einen Überblick über PSW-Dienstleistungen und deren aktuellen Vergütungsmechanismus.

PSW bieten seit langem eine Vielzahl von Dienstleistungen für das Stromversorgungssystem und dessen Versorgungssicherheit an. Wie die Tabelle zeigt, sind PSW sowohl Teilnehmer am Spot- und Regelenergiemarkt als auch Anbieter netzrelevanter Dienstleistungen zur Erhaltung der Systemstabilität, wie insbesondere Redispatch, Blindleistungserbringung und Schwarzstartfähigkeit. Aufgrund der netzknotenspezifischen Anforderungen zur Erbringung dieser Dienstleistungen und des damit räumlich beschränkten Erbringungsbereiches ist eine wettbewerbliche Preisbildung nur sehr eingeschränkt möglich. Diese regionalen Leistungen stellen jedoch einen erheblichen energiewirtschaftlichen Mehrwert dar.

PSW sind von großer Bedeutung für die Systemstabilität. Sie werden regelmäßig für Redispatchmaßnahmen eingesetzt und sind aufgrund der Schwarzstartfähigkeit fester Bestandteil von Netzwiederaufbaukonzepten der Stromnetzbetreiber nach Großstörungen. Dieser volks- und energiewirtschaftliche Mehrwert muss sich in der Preisbildung für die netz- und systemrelevanten Dienstleistungen widerspiegeln. So werden bspw. bei Redispatchmaßnahmen nur zusätzlich entstehende Aufwendungen vergütet. Marktprämien, Opportunitätskosten und Gewinnmargen werden nicht berücksichtigt. Es müssen jedoch nicht nur die zum Zeitpunkt der Leistungserbringung anfallenden Betriebskosten berücksichtigt werden, sondern auch die gesamten Kapital- und Betriebskosten, die zum Betrieb eines PSW notwendig sind. Diese Kosten müssen anteilig eingepreist und anerkannt werden, damit die Leistungen auch zukünftig zur Verfügung stehen. Ziel muss eine wirtschaftliche Perspektive für den Speicherbetrieb sein. Diese beinhaltet, dass Speicher nicht nur wie eine Erzeugungskapazität am Energy-Only-Markt, sondern auch als weitere Systemkomponente betrieben werden, soweit sie für die Netzstabilität benötigt werden. Darüber hinaus müssen im zukünftigen Stromversorgungssystem dezentrale Lösungen zur Ausregelung erneuerbarer Energien unter Berücksichtigung der systemstabilisierenden Effekte eines regionalen Pumpspeicherwerks Beachtung finden. Hierdurch kann die Umsetzung einer Direktvermarktung dezentraler erneuerbarer Energien wesentlich verbessert werden.

Von der Politik zu unterstützende und umzusetzende Notwendigkeiten:

  • Der volks- und energiewirtschaftliche Mehrwert der von den PSW erbrachten Dienstleistungen, die von den ÜNB zur Systemstabilisierung benötigt werden, muss sich in der Vergütung widerspiegeln. Dieser Gesichtspunkt muss für alle von den ÜNB bezogenen Systemdienstleistungsprodukte gelten.